Technik

In der Ausbildungsrichtung Technik der Beruflichen Oberschule liegt der fachspezifische Schwerpunkt im naturwissenschaftlichen und mathematischen Bereich. Neben den klassischen Naturwissenschaften wie Physik und Chemie, erfahren die Schüler im Fach Technologie/Informatik, wie Kenntnisse aus den Naturwissenschaften kreativ in der Technik genutzt werden und erhalten einen Einblick in die Informationstechnik. Das Fach Technisches Zeichnen rundet die zweigspezifischen Fächer in der Ausbildungsrichtung Technik ab. Durch den Schwerpunkt im mathematisch-naturwissenschaftlichen Bereich bringen unsere Absolventen in der Ausbildungsrichtung Technik perfekte Voraussetzungen für ein Studium im technischen Bereich mit.
In der fachpraktischen Ausbildung durchlaufen unsere Schülerinnen und Schüler der Fachoberschule neben einem Praktikum in einem Metall verarbeitenden Betrieb unserer Region auch ein Praktikum in unserer schuleigenen Elektrowerkstatt.

Die Prüfungsfächer der Ausbildungsrichtung Technik sind: Deutsch, Englisch, Mathematik und Physik.

Stundentafel

Fach FOS 11 FOS 12 Vorklasse BOS 12
 Religionslehre / Ethik - 2 1 1
Deutsch  2 4  7 5
Englisch  2 4  8 6
Geschichte  2 -  2 2
Sozialkunde  - 3  - 2
Mathematik  3 6  8 7
Physik  3 5  3 6
Chemie  2 2  2 2
Technologie/Informatik  3 4  - 3
Technisches Zeichnen  2 -  - -
 Sport  - 2 - -

 

 

Chemie spielt in allen täglichen Lebensbereichen eine große Rolle, sei es in Werkstoffen (Kleidung), der Ernährung (Lebensmittelzusatzstoffe, Konservierungsstoffe), Energie (Verbrennungsreaktionen, Batterien) oder der Pharmazie.

Die Chemie beschäftigt sich mit dem Aufbau, den Eigenschaften und der Umwandlung von Stoffen.

Aufbau der Stoffe:

Es werden verschiedene Modellvorstellungen zum Aufbau von Atomen und Materie vorgestellt, außerdem wird der Umgang mit dem PSE geübt.

Reaktionstypen:

Die Eigenschaften von Stoffen hängen maßgeblich von der Bindungsart ab. Die wichtigsten Reaktionsarten, daraus resultierende Bindungsarten und Eigenschaften werden erklärt, das Aufstellung von Reaktionsgleichungen geübt und die Bedeutung von Teilchen und Stoffebene erarbeitet.

Stöchiometrie:

Ermitteln von Reaktionsgleichungen, Berechnen von Stoffmengen, Massen, Volumen und Energieumsätzen.

Reaktionsgeschwindigkeit und chemisches Gleichgewicht.

Berechnen und Beeinflussen von Reaktionsgeschwindigkeiten, Wirkungsweise von Katalysatoren, Beeinflussung des chemischen Gleichgewichts zur Erhöhung der Ausbeute.

Rohstoffe und Energie:

Ziel ist ein Einblick in die großtechnische Herstellung chemisch wichtiger Produkte zu gewinnen.

Zum Beispiel: Gewinnung von Metallen aus Erzen, Ermittlung des Energiebedarfs, Herstellung von technisch wichtigen chemischen Produkten (Ammoniak, Natronlauge), Polymere.

 

Begleitend zum Unterrichtsstoff finden in der 11.Klasse Technik Praktikumsversuche statt.

Ziel des Praktikum:

  • Sicherer Umgang mit Laborgeräten und Chemikalien
  • Aufbau verschiedener Versuchsapparaturen
  • Durchführen, Beobachten und Protokollieren eines Versuchs
  • Entsorgung von Chemikalien

Eine Demokratie braucht mündige, kritische und informierte Bürger. Deshalb wird im Fach Sozialkunde ein breites Spektrum von Themen behandelt, die durchgehend aktuelle Bezüge ermöglichen.

Einige der wichtigsten Schwerpunkte sind:

  • Verfassung, Wahlen und Parteien
  • Globale Einflüsse und internationale Politik
  • Gesellschaftlicher Wandel, Sozialstrukturen, Migration

„Sprache ist Ausdruck des Geistes!“ (Novalis)

Sprache, Kommunikation und sicherer Umgang mit Texten sind unerlässliche Voraussetzungen für Allgemeinbildung und Studierfähigkeit.
Sprache konnotiert unsere Wahrnehmung der Welt. Sie ist nicht nur Transportmittel; wer redet, handelt dadurch. Wörter schaffen Tatsachen, Sprache konstruiert normativ Wirklichkeit. Der richtige Sprachgebrauch ist ein Ausdruck von Mündigkeit!

Der Unterrichtsinhalte sind für alle Ausbildungsrichtungen gleich.

11. Klasse:

Im Mittelpunkt des Unterrichts stehen die Vertiefung vorhandener Kenntnisse, die Vermittlung von Lerntechniken, Arbeiten mit Sachtexten und Literarischen Werken. Außerdem soll den Schüler eigenständiges Erarbeiten von Ergebnissen und Präsentieren von Ergebnissen vermittelt werden.

Schulaufgaben:  jeweils 1 pro Halbjahr
Anzahl der Unterrichtsstunden: 4 pro Schulwoche
12. Klasse:

Vorbereitung auf die Abschlussprüfung Deutsch, intensive Beschäftigung mit Sachtexten sowie verstärkt mit literarischen Texten (Epik/Dramatik).

Schulaufgaben:  3 im gesamten Schuljahr 
Anzahl der Unterrichtsstunden: 4 FOS
5 BOS

Lektürebeispiele im Schuljahr 2014/15:

  • „Nichts. Was im Leben wichtig ist“ (Janne Teller)
  • „Im Westen nichts Neues“ (Erich Maria Remarque)
  • „Die Schachnovelle“ (Stefan Zweig)
  • „Agnes“ (Peter Stamm)
  • „Tannöd“ (Andrea Maria Schenkel)
  • „Blick zurück im Zorn“ (John Osborne)
  • „Emilia Galotti“ (Gotthold Ephraim Lessing)
  • „Publikumsbeschimpfung“ (Peter Handke)
  • „Der gute Mensch von Sezuan“ (Bertold Brecht)
  • „Kabale und Liebe“ (Friedrich Schiller)
  • „Top Dogs“ (Urs Widmer)
  • „Besuch der alten Dame“ (Friedrich Dürrenmatt)
  • „Das Versprechen“ (Friedrich Dürrenmatt)  

Das Fach „Technisches Zeichnen“ wird in der Fachoberschule im technischen Zweig in der 11. Klasse 2-stündig unterrichtet. Es hat zum Ziel, den Schülern einen Einblick in die Praxis eines technischen Zeichners (Fachbereich Maschinenbau) zu ermöglichen. Dabei wird zunächst das Thema Normung besprochen, was Normschrift, Stricharten, Genauigkeit und eine normgerechte Bemaßung beinhal-tet. Im Anschluss werden die verschiedenen Projektionsarten, wie Dreitafelbilder, Raumbilder und Schnitte durchgenommen. Damit sind die Grundlagen gelegt und es werden dann Passungen, Oberflächenbeschaffenheit und Gewindedarstellungen behandelt. Zum Abschluss des Schuljahres sollen die Schüler noch einen kurzen Einblick in ein modernes CAD-Verfahren bekommen. 

Technologie ist die kreative Nutzung naturwissenschaftlicher Kenntnisse. Der Technologieunterricht bereitet den Schüler auf die Anforderungen für ein technisches Studium an Fachhochschulen und technischen Hochschulen vor.

In der 11. Jahrgangsstufe liegt der Schwerpunkt des Fachs Technologie im Bereich der Werkstoffe und den sich daraus ergebenden spezifischen Einsatzbereichen. Werkstoffprüfung und Grundlagen der Festigkeitslehre spielen hierbei eine wichtige Rolle. Im Bereich Informatik erhalten die Schüler einen Einblick in die Computerarchitektur und arbeiten mit verschiedenen Anwenderprogrammen.

In der 12. Jahrgangsstufe sind die Energietechnik, Steuer- und Regelungstechnik genauso im Fokus wie die Nutzung regenerativer Energien, wobei neben der kritischen Betrachtung unterschiedlicher Energieträger auch die Effizienz eine wichtige Rolle spielt.

 

„Those who cannot remember the past are condemned to repeat it.”
George Santayana (1863-1952), The Life of Reason, Vol. 1, 1905.

 

Die Art und Weise wie wir unsere Gegenwart erfassen und auch gestalten hängt ganz davon ab, wie wir unsere Vergangenheit verstehen. Die Entwicklung eines historischen Urteilsvermögens ist eines der Mittel, welches unsere Schüler/Innen befähigen soll, die Zukunft aktiv und verantwortungsvoll zu gestalten. Es gilt ein Geschichtsbewusstsein zu entwickeln. Strukturen und Prozesse sollen in ihrem geschichtlichen Kontext erkannt werden. Ebenso sollen Schüler Offenheit und Verständnis für frühere Zivilisationen und Erscheinungsformen entwickeln.

Im exemplarischen Lernen werden didaktische Akzente zur Vermittlung des geschichtlichen Inhalts gesetzt:

  • Methodenschulung: Quellenarbeit; Analyse von Karikaturen; Statistiken versprachlichen; Bildquellen entdeckend begreifen
  • Medienerziehung: Tonquellen; Dokumentationen; historische Spielfilme vs. Historienfilme
  • Lernen vor Ort: Museen erleben; Städte; bauliche Überreste
  • Geschichtskultur: Gedenktage und -jahre; Dokumentationen; Literatur

Im Fach Mathematik liegt der Schwerpunkt im Bereich der Analysis. Die Analysis ist die Lehre von den Funktionen. Die Schüler lernen neben den Polynomfunktionen auch gebrochen-rationale und trigonometrische Funktionen sowie Logarithmus- und Exponentialfunktionen kennen. Sie erwerben die Fähigkeit, Informationen wie Nullstellen, Monotonie und Extremstellen aus Funktionstermen herauszuarbeiten. Dies erlaubt die Modellierung realer Vorgänge durch Funktionen und die Durchführung einfacher Optimierungen.

Weiterhin wird in der 12. Jahrgangsstufe die analytische Geometrie behandelt. Die Schüler lernen mit Vektoren, Geraden und Ebenen im dreidimensionalen Raum umzugehen und damit auch realitätsnahe Problemstellungen zu betrachten und zu lösen.

Im Fach Physik werden an der Beruflichen Oberschule die Themenbereiche Bewegung, Kraft und Energie, Impulserhaltung, Schwingungslehre sowie Gravitation, elektrisches und magnetisches Feld behandelt. Die Schüler sollen die Fähigkeit erwerben Experimente zu beschreiben, durchzuführen, auszuwerten und die Genauigkeit von Messergebnissen zu beurteilen. Darüber hinaus erlernen die Schüler das Anwenden und Umformen formaler Zusammenhänge, die sich aus Experimenten, Überlegungen und Theorien ergeben.

Im physikalischen Praktikum können die Schüler der Fachoberschule, bei der selbstständigen Durchführung von Versuchen und der Lösung physikalischer Problemstellungen, ihr Wissen, experimentelle Arbeitstechniken sowie ihre Fähigkeit zur Teamarbeit entwickeln und festigen.

Berufliche Oberschule Obernburg

Dekaneistr. 5 - 9 •  63785 Obernburg
Telefon: 06022 / 621650  •   FAX: 06022 / 621655
Impressum •  Kontakt Anfahrt

Öffnungszeiten

Während der Schulzeit ist das Sekretariat zu folgenden Zeiten geöffnet und telefonisch erreichbar:

Montag bis Donnerstag 07:30 bis 14:30 Uhr
Freitags 07:30 bis 13:00 Uhr
Wochenende und gesetzliche Feiertage  geschlossen

In den Ferien gelten andere Öffnungszeiten.

Please publish modules in offcanvas position.

Free Joomla! template by L.THEME